Bis 15. März 2020   Ausstellung   »PFÖRTNERLOGE – raumbezogene Kunst«   Stellungsspiel   Installation von Wolfgang Hahn   Fabrik Heeder   Eingang C   Virchowstr. 130, 47805 Krefeld – Die Arbeiten des Bildhauers Wolfgang Hahn sind größtmöglicher Einfachheit und Geradlinigkeit verpflichtet, während das Material und die Dimensionen wechseln. Sein Ansatz ist spielerisch, Gravität und Pathos sind ihm fremd. Mitunter sind seine Arbeiten mehrteilig, die Elemente frei miteinander kombinierbar. Eine solche, zweiteilige Arbeit präsentiert Hahn in der Pförtnerloge. Die Elemente sind baugleich, aus Kistensperrholz präzise, aber unprätentiös gezimmert. Im Laufe der Ausstellung wird sich die Konfiguration des Kunstwerks ändern.
Zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 1. Februar erwartete das Publikum – nach der Begrüßung durch die Künstlerin Brigitta Heidtmann vom BBK Niederrhein e. V., ein etwa 20-minütiges Wechselspiel mit elektronischer Musik von Julian Flemming, Mönchengladbach, vor Ort eingespielt.

Wolfgang Hahn, 1953 geboren in Anrath, Kindheit in Essen, Jugend in Kleve, Abitur in Goch. Bildhauer, Studium bei Joachim Bandau, Harry Kramer und Otto Piene. Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung und des DAAD. Artist in Residence: Massachusetts College of Art, Macomb College, Michigan. Künslerischer Mitarbeiter, GhKassel. Mitglied des Werkbundes, des Internationalen Künstlergremiums und des Kunstvereins Mischpoke e.V. Verheiratet mit der Kunsthistorikerin Ulrike lua. Lebt und arbeitet in Mönchengladbach. Er war Künstler der Galerie Christian Fochem. (W. Hahn)

Die Ausstellung ist vom 1.2. – 15.3.2020 jederzeit von außen einsehbar.
Finissage   Sonntag, 15.3.2020   13.00 Uhr – Der Künstler ist anwesend, es gibt Getränke und Kuchen.
Öffnungszeiten: Im Laufe der Ausstellung wird sich die Konfiguration des Kunstwerks wöchentlich ändern. Die Installation ist jederzeit von außen einsehbar.

Der BBK Niederrhein zeigt jährlich drei Ausstellungen im Atelier Pförtnerloge der Fabrik Heeder. Sie ist als eine Art Schaukasten konzipiert, der von Besucher*innen in den Pausen der Veranstaltungen oder im Vorübergehen jederzeit von außen eingesehen werden kann. Die ausgewählten Künstler*innen entwickeln jeweils speziell für den Ort eine Arbeit. Aspekte raumbezogener Kunst – bildhauerische Positionen, Videoprojektionen, interaktive Kunst oder akustische und performative Ereignisse – werden in der Reihe präsentiert.

Veranstalter BBK Niederrhein e. V. »PFÖRTNERLOGE – raumbezogene Kunst« 2019 wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Krefeld und durch die Kulturstiftung der Sparkasse Krefeld