Was haben unser Denken, unser Fühlen und Wollen mit Plastik zu tun? Ist Kunst die einzige revolutionäre Kraft? Ist Zukunft eine Kategorie der Kunst? Sind das überhaupt die richtigen Fragen? – 100 Jahre nach der Geburt von Joseph Beuys stellt das Land NRW im Rahmen des Jubiläumsprogramms beuys 2021 diese seiner Kunst wie seinem Denken zugrundeliegenden Fragen neu. Rund 20 Institutionen in 12 Städten laden dazu ein, mit Beuys ins Gespräch zu treten und seine Bedeutung für die internationale Kunst wie für die Gesellschaft zu ergründen. Vor allem regen sie dazu an, mit, neben, gegen den Mythen-umwobenen Mann mit Hut zu überlegen, wie Demokratie und Freiheit zu verstehen sind, wie das Verhältnis von Politik und Kunst heute aussehen kann und was aktuell zu tun ist. Auch die Kunstmuseen Krefeld beteiligen sich mit zwei Ausstellungen, Kunst = Mensch – Joseph Beuys in Krefeld und Beuys und Duchamp – Künstler der Zukunft im Kaiser Wilhelm Museum.

Alle Informationen zu den hier vorgestellten Veranstaltungen unter Vorbehalt bzgl. Änderungen/Absagen aufgrund geänderter Corona-Schutzbestimmungen. (d. Red.)

Die Stiftung Museum Schloss Moyland lobt gemeinsam mit dem Förderverein Museum Schloss Moyland e. V. und der Volksbank Kleverland eG den Joseph Beuys Preis für Forschung aus. Die Bewerbungsphase beginnt mit dem 1. Januar und endet am 30. Juni 2021. Die Preisverleihung ist für den 14.5.2022 geplant.
Nähere Informationen unter Museum Schloss Moyland

beuysradio – Radio – Podcast – Audiothek ab 12.5.2021
Joseph Beuys stellte viele der Fragen, die uns heute am dringendsten beschäftigen. beuysradio untersucht, was Beuys genau sagte, wie uns das heute tangiert und weshalb seine Ideen bis heute noch so kontrovers besprochen werden. Das freie Online-Audioprogramm zur Begegnung mit Joseph Beuys präsentiert 100 Stimmen zu seiner Person, 10 Podcasts zu seinen aktuellsten Fragen, 25 Berichte zum Festprogramm beuys 2021 anlässlich seines 100. Geburtstags und 5 Playlists mit der Musik, die er hörte, machte und prägte.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf – Joseph Beuys lehrte hier als Professor an der Kunstakademie, wartet demzufolge mit drei Ausstellungen, diversen Lesungen, Buchpräsentation, Theater und Anderem auf. Zu finden unter   beuys 2021

Auch das Museum Ulm und die Kunsthalle Vogelmann Heilbronn, widmen dem Jahrhundertkünstler vom 24.7. – 31.10.2021 ein gemeinsames Ausstellungsprojekt  im Jubiläumsjahr: Ein Woodstock der Ideen – Joseph Beuys, Achberg und der deutsche Süden. Die Ausstellung konzentriert sich auf Joseph Beuys‘ künstlerische und politische Verbindung zum deutschen Südwesten. Im Kern wird seine Beziehung zum deutschen Süden anhand des Beuys-Archivs von Rainer Rappmann in Achberg deutlich. Ein Woodstock der Ideen ist die erstmalige museale Präsentation des Achberger Beuys-Archivs mit Briefen, Ton-, Bild- und Filmdokumenten. Das Archiv ist im Zusammenhang mit dem Internationalen Kulturzentrum Achberg (INKA) entstanden, das in den 1970er und 80er-Jahren als wichtiges Zentrum des geistig-politischen Aufbruchs in Deutschland galt, wo Joseph Beuys im Geiste seiner Idee der Sozialen Skulptur jährlich auftrat und arbeitete.
Joseph Beuys‘ Konzept der Sozialen Skulptur bzw. der Sozialen Plastik ist besonders geeignet, um im Rahmen der Ausstellung das 75-jährige Jubiläum der ersten freien Kommunalwahlen in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg zu würdigen und aktuelle Fragen zur Relevanz der Demokratie mit einer jungen Generation wie etwa Fridays for Future oder Future2 zu diskutieren.

Alle Informationen zu dem umfangreichen Programm in NRW unter   beuys 2021