Bis 2. Februar 2019   Ausstellung   Auf Freiheit zugeschnitten –  Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft   Kaiser Wilhelm Museum   Joseph Beuys-Platz 1, 47798 Krefeld –  Die Kunstmuseen Krefeld zeigen ab Donnerstag, 12. Oktober 2018 ihre neue Ausstellung Auf Freiheit zugeschnitten –  Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft im Kaiser Wilhelm Museum am Joseph Beuys-Platz. In dieser Ausstellung werden erstmals die komplexen Wechselbeziehungen zwischen Kunst, Mode, Fotografie und Tanz im Kontext der Reformbewegung zwischen 1900 und 1914 untersucht. In den Fokus rücken dabei auch die europäischen Netzwerke der Reformer*Innen. Von den Präraffeliten über die Gesamtkunstwerk-Entwürfe des Jugendstils, der Wiener Werkstätte und der Expressionisten, vom Ausdruckstanz bis zu neuen Medien der Inszenierung und Verbreitung wie Fotografie, Plakat und Modezeichnung spannt sie ein Panorama der frühen Moderne und vereint in der opulenten Schau Bestände der eigenen Sammlung mit zahlreichen hochkarätigen Leihgaben aus dem In- und Ausland in einer anschaulichen Inszenierung.

Kuratorinnen: Dr. Ina Ewers-Schultz und Dr. Magdalena Holzhey

Die Ausstellung ist vom 12.10.2018 – 24.2.2019 zu den Öffnungszeiten zu besichtigen

Weitere Information zu der Ausstellung unter Kunstmuseen Krefeld

Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog im Hirmer Verlag, herausgegeben von Ina Ewers-Schultz und Magdalena Holzhey.

Veranstalter Kunstmuseen Krefeld unterstützt von ART MENTOR – FOUNDATION LUCERNE | Verseidag | KUNST AUF LAGER – Bündnis zur Erschliessung und Sicherung von Museumsdepots | sander und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW