10. September 2022 um 19:00 Uhr

Vernissage   »PFÖRTNERLOGE – raumbezogene Kunst«   AUA, Alexa!   Installation von Friederike Huft – Ab Samstag, 10. September präsemtiert der BBK Niederrhein e. V. in seiner Reihe »PFÖRTNERLOGE – raumbezogene Kunst in der Fabrik Heeder« die neue Installation AUA, Alexa! von Friederike Huft. Zur Vernissage begrüßt Paul Wans, Vorsitzender des BBK Niederrhein e. V., die Besucher:innen – Frank Wolf, Kunstwissenschaftler wird in die Ausstellung einführen und für den musikalischen Rahmen sorgt Friedhelm Pottel mit Improvisationen.
Friederike Huft hat für die Pförtnerloge die Installation AUA, Alexa! entwickelt, die sich mit der Absurdität und den Folgen des digitalen Fortschritts beschäftigt – mit IP-Adressen und z. B. Assistenten wie Alexa, Navigationssystemen und dem Internet der Dinge werden beständig private Daten gesammelt, bei denen nicht ersichtlich ist, wer sie sich zu welchem Zweck zunutze macht. Die Privatsphäre steht zur Disposition. Die Pförtnerloge, einst ein Ort der Überwachung dessen, was draußen vor sich ging, wird nun ihrerseits zu einem Ort der Überwachung. Es entsteht eine Art Wohnzimmer, in dem seltsame Objekte den Raum bevölkern, die eine Atmosphäre der Beobachtung und Bedrohung, aber auch der Absurdität entstehen lassen. Die Ausstellung soll neben der Einsehbarkeit von außen von Besuchern:innen bei speziellen Öffnungszeiten begangen werden können. Es erscheint eine Edition sehr kleiner Objekte in sehr kleiner Auflage.

Die Ausstellung ist vom   10.9.2022 – 21. 10. 2022   jederzeit bei geöffnetem Innenhof von außen einzusehen.
Zur Matinee am   Sonntag, 25.9.    11.00-13.00 Uhr   kann die Installation vor Ort besichtigt werde. Die Künstlerin ist anwesend.
Finissage: 21. Oktober 2022 um 19.00 Uhr

Friederike Huft, *1966 in Gelsenkirchen/Lebt und arbeitet in Duisburg, Klavierbau seit 1985. Künstlerische Ausbildung: 1996- 1998 Kunstakademie Düsseldorf – Prof. Paul Good. 2002/2003 Freie Kunstakademie Rhein/Ruhr Krefeld – Veit Johannes Stratmann. 2012-2017 Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel – Claudia Chaseling. 2018 Sommerakademie Siegburg – Andrea Ostermeyer. 2021 Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel – Sophia Pompéry. Buchveröffentlichung 2011 ‚Bis die Windsbraut kommt‘. TV-Portrait 2018 im WDR-Fernsehen ‚Kunst unter der Kirche‘. Seit 2018 diverse Ausstellungen in Duisburg, zuletzt ‚Handzeichnung‘ Galerie Rheinhausen des Lehmbruck Museums Duisburg.

Reihe »Pförtnerloge-raumbezogene Kunst«: Mit Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Krefeld zeigt der BBK Niederrhein jährlich drei Ausstellungen im Atelier Pförtnerloge der Fabrik Heeder. Die ausgewählten Künstlerinnen und Künstler entwickeln jeweils speziell für den Ort eine Arbeit. Aspekte raumbezogener Kunst – bildhauerische Positionen, Videoprojektionen, interaktive Kunst oder akustische und performative Ereignisse – werden in der Reihe präsentiert. Die Reihe »Pförtnerloge« ist als eine Art Schaukasten konzipiert, der von Besucher*innen in den Pausen der Veranstaltungen oder im Vorübergehen jederzeit von außen eingesehen werden kann. Claudia Reich und Brigitta Heidtmann kuratieren die Reihe seit 2012. »Pförtnerloge-raumbezogene Kunst« feiert also 2022 ihr 10-jähriges Jubiläum!

Die Reihe »Pförtnerloge« wird 2022 durch den Krefelder Kulturhilfsfonds 3.0 gefördert.
Es gilt die aktuelle CoronaSchVO NRW

Virchowstraße 130, 47805, Krefeld
02151 86-2600