Unter dem Titel   Short Stories für Haus Lange Haus Esters    richten die Kunstmuseen Krefeld ab   Sonntag, 3. Mai 2020   eine neue Website zur ersten   online Autorenlesung   aus der ortsspezifischen Literatur über die Krefelder Bauhaus-Villen – Haus Lange | Haus Esters, ein – Über Jahrzehnte hinweg haben sich Künstler immer wieder in Ausstellungen mit Haus Lange und Haus Esters auseinandergesetzt. Nun haben die Kunstmuseen Krefeld erstmals eine Autorin und zwei Autoren eingeladen, ortsspezifische Literatur zu realisieren. Marion Brasch, Matias Faldbakken und Mark von Schlegell haben drei Kurzgeschichten geschaffen, die auf unterschiedliche Weise die geschichtsträchtigen Häuser mit Leben füllen. Mit den ‘Short Stories‘ erweitern wir unseren Kunstbegriff und ermöglichen gerade in der aktuellen Ausnahmesituation Kunstgenuss in den eigenen vier Wänden, unterstreicht Museumsleiterin Katia Baudin – als Ausstellung in Buchform entsteht ein völlig neuer Zugang zu den Häusern Lange und Esters, der auch für Kenner viele spannende Entdeckungen bereithält. Neben Leseproben ist auf der neu eingerichteten Homepage auch das Video zu sehen, in dem Marion Brasch und Mark von Schlegell aus ihren Erzählungen lesen.

In Buchform ist die Publikation Short Stories für Haus Lange Haus Esters – als Teil der Reihe Sammlungssatelliten, die von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West gefördert wird, ab sofort erhältlich. Die Texte erscheinen zweisprachig auf Deutsch und Englisch.
Bestellmöglichkeit unter   servicekunstmuseen[at]krefeld.de   oder telefonisch unter   02151 – 97 55 81 37 
Der Museumspreis beträgt 16,50 € zzgl. Versandkosten | Im Buchhandel für 18,- € erhältlich

Haus Lange & Haus Esters: Im Auftrag der Textilfabrikanten Hermann Lange und Joseph Esters wurden Ende der 1920er-Jahre die Bauhaus-Villen von dem international bekannten Architekten und Bauhausdirektoren Ludwig Mies van der Rohe (1886–1969) erbaut. Sie bilden ein einmaliges Ensemble des Neuen Bauens in Deutschland. Im Zusammenspiel von Architektur, Design und Natur ist ein Gesamtkunstwerk entstanden, das viele Geschichten bereithält. Viele Künstler haben seit 1955 die Häuser mit Installationen, Biografien und Erzählungen gefüllt.