18. Mai 2024 um 19:30 Uhr

Ballettabend von Robert North // Theater Krefeld – Große Bühne // Der Choreograf Robert North widmet sich in diesem Abend den großen ewigen Themen, die Künstler*innen stets aufs Neue zur Gestaltung und Auseinandersetzung anregen: Liebe und Tod.
Inspiriert durch Klaviermusik von Johannes Brahms spürt Robert North in seiner neuen Choreografie »Facetten der Liebe« (Uraufführung) dem Wesen von Liebesbeziehungen in unterschiedlichen Konstellationen und Lebensphasen nach. Hoffnungsvolle junge Liebe, Leidenschaft und Konflikte, reife, vertrauensvolle Liebe und warmherzige, innige Freundschaft kommen im Tanz zum Ausdruck – ein Sinnbild für das emotionale Labyrinth des Lebens.
Auf dem berühmten Streichquartett »Der Tod und das Mädchen« von Franz Schubert, welches mit dem zuvor komponierten Kunstlied nach einem Gedicht von Matthias Claudius korrespondiert, basiert die zutiefst bewegende gleichnamige Choreografie von Robert North aus dem Jahr 1978 – ein persönlicher Klassiker des Ballettdirektors.
Mit der Choreografie »Boléro« nach Maurice Ravels bekanntester Komposition, die gewissermaßen das Prinzip des Minimalismus vorwegnimmt, klingt der Abend aus – eine furiose Steigerung in Musik und Tanz, ein Fest des Lebens.

Weitere Informationen zur Besetzung: »Liebe und Tod«
Tickets unter: Ticketshop

Theaterplatz 3, 47798 Krefeld
02151 805-125

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren