Ab dem 21. September 2019 präsentiert die Musikschule Krefeld ihr neues Musiktheater-Projekt Wilmas Büdchen, ein Musical über die Kunst des Lebens und des Leben-Lassens – Wilmas Büdchen ist die dritte Eigenproduktion der Musikschule, die die Leiterin des Musiktheaters, Julia Polziehn, gemeinsam mit dem Keyboarder und Komponisten Markus Giesen für das Ensemble geschrieben hat. Eine einjährige intensive Probenzeit liegt hinter den insgesamt 70 Beteiligten, von denen 63 auf der Bühne singen, tanzen und spielen. Den großen Zulauf bei den jungen Akteuren sieht Julia Polziehn als schönsten Erfolg des Musicals Nora – oder die Suche nach dem Glück aus dem vergangenen Jahr.
Das temporeiche, witzige und zugleich emotionale Stück Wilmas Büdchen spielt in der Gegenwart im Kölner Stadtteil Nippes in und um ein altes Büdchen herum. Vorbild ist ein Büdchen, das es Ende des Zweiten Weltkrieges tatsächlich in Köln gegeben hat. Es diente damals als Nahrungsmittel-Vergabestelle für Kinder und Bedürftige und war eine private Initiative. Im Stück erleben die Zuschauer das Büdchen, wie es heute ist: Die Spuren der Zeit sind deutlich zu sehen, der Geist der Anfänge ist auch unter Führung der dritten Generation vorhanden, und das Büdchen als soziale Einrichtung erscheint notwendiger denn je. Als die Schließung aufgrund baulicher Mängel droht, regt sich vehementer Widerstand …
Der Eintritt ist frei – das Ensemble bittet um eine Spende an den Förderverein der Musikschule.

Kartenreservierungen im Sekretariat der Musikschule möglich unter   02151 – 59 00 11   oder unter   musikschule[at]krefeld.de

Wenige Karten noch vorhanden für den   | 16.11. | 17.11. | 23.11. und 24.11.2019

Das Musical beginnt samstags 17.00 Uhr | sonntags 15.00 Uhr

Veranstalter Musikschule Krefeld