Das Niederrheinische Literaturhaus Krefeld – seit Juni 2012 als städtische Einrichtung unter Verantwortung des Kulturbüros geführt, hat seit vergangener Woche offiziell eine neue LeitungDr. Thomas Hoeps – Journalist, Autor und langjähriger Leiter des Kulturbüros Mönchengladbach, hat diese seit vergangener Woche nun auch offiziell übernommen. Zurzeit arbeitet er sich ein, um mit der Umsetzung seiner Ideen wie einer verstärkten digitalen Präsenz alsbald zu beginnen. Ich möchte die Literatur und dieses Haus stärker in das Alltagsbewusstsein in der Stadt, aber auch am Niederrhein integrieren. Auf diese Herausforderung freue ich mich sehr, sagt der 53-Jährige. Der gebürtige Krefelder bringt in sein neues Aufgabenfeld reichlich Erfahrung mit: Nach einer freiberuflichen Phase als Journalist und Projektleiter zahlreicher Literaturprojekte und -reihen wurde er 2002 Geschäftsführer Kultur des Kulturraums Niederrhein. Von 2004 bis 2019 leitete er das Kulturbüro der Stadt Mönchengladbach. Dort war er seit Januar 2020 als Stabsstellenleiter Netzwerkarbeit und Konzeption Kultur tätig.
Auch als Autor verfasste er zusammen mit dem Niederländer Jac.Toes in den vergangenen Jahren zahlreiche Krimis. So wurden beide in 2020 für die Veröffentlichung Die Cannabis-Connection sowohl für den Glauser-Preis als auch den Crime Cologne Award nominiert.