2021   Neue Veröffentlichung   Lineaturen 2020   ‘Ausstellung im Buchformat’   Lothar Janssen – Zur jetzigen Zeit, in der keine Live-Konzerte stattfinden, die Museen geschlossen und auch die Galerien nicht geöffnet sind, hat sich Lothar Janssen – entgegen der Notwendigkeit für Künstler und Künstlerinnen auf online-Angebote ausweichen zu müssen, entschlossen, seine neuesten Arbeiten in einem klassischen Medium zu veröffentlichen. Unter dem Titel Lineaturen 2020 präsentiert er in einem 48-seitigen Buch – konzipiert als eine ‘Ausstellung im Buchformat’, einer Galerie-Ausstellung mit viel Platz durch großzügige weiße Hintergrundflächen ähnelnd, 25 abstrakte Acrylmalereien aus dem Corona-Jahr 2020. Auf erläuternde Bildtitel oder Texte hat er bewusst verzichtet, um mit dieser Reduktion eine Chance für vielfältige, immer auch subjektive Assoziationen und einen unverstellten Blick gewährleisten zu können – eben eine Galerie in Buchform.

Seit Anfang 2020 arbeite ich an der Bildserie ‘Lineaturen’, die sich malerisch mit dem Verhältnis von Linie und Fläche beschäftigt. Während die Linie motivbestimmendes Element ist, entstehen durch ein mehrschichtiges Arbeitsverfahren Überlagerungen und Durchdringungen. Diese bilden immer wieder neue Raumtiefen aus. Die Formen bleiben abstrakt, lassen aber assoziativ vielfältige Wahrnehmungen zu. Bei der Umsetzung der in Acryl auf Leinwand gemalten Arbeiten nutze ich aleatorische und planende Gestaltungsverfahren. Die Malerei erstreckt sich auch über die 4,5 cm tiefen Seitenränder, die so Teil der Gesamtgestaltung werden, beschreibt Janssen seine Arbeitsweise.

Weitere Informationen und Buchbestellung Lineaturen 2020 unter Lothar Janssen

Seit den 90er Jahren ist Lothar Janssen (*1953) als Maler und Zeichner künstlerisch tätig. Anfangs in Gouache-Technik, später mit Pastellkreiden – bis hin zu den aktuellen Arbeiten, welche mit Acrylfarben gestaltet wurden. Kulturell in Krefeld engagiert und eingebunden, gehörte er 1983 mit zu den Gründungsmitgliedern der Krefelder Kulturfabrik, deren Vorsitz er in den 90ern übernahm und an deren Programmgestaltung er bis 2011 beteiligt war.

Einzel-Ausstellung   KuFa-Galerie   Wasser und Stein – Strukturen des Nordens(1994) | Ausstellungsbeteiligung in Kronenburg (2001) | Ausstellungsbeteiligung   Kaiser-Wilhelm-Museum   Stay Home / Mail Art (2020)