Im Jahr 2019 jährt sich zum 200. Mal der Vagedes-Plan und somit die Entstehung der vier Wälle, die seitdem das Bild der Krefelder Innenstadt maßgeblich prägen. – Zu diesem Jubiläum hat die Stadtverwaltung Anfang Oktober den Auftrag für eine Kulturhistorische städtebauliche Analyse an zwei niederländische Planungsbüros – MIR architecten aus Amsterdam und Flexus AWC aus Rotterdam, die sich gemeinsam beworben hatten, vergeben. Untersucht werden soll die historische Entwicklung der Innenstadt und welche Schlüsse sich aus dieser für die zukünftige Gestaltung ableiten lassen. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht das Innenstadtgebiet innerhalb der Wälle. In vier Schritten werden die Planungsbüros bis Mai 2020 die historischen Stadtschichten analysieren und die ergründeten Stadtstrukturen mit der heutigen Situation abgleichen und bewerten. Danach stellen sie ein Leitbild für die Entwicklung der Innenstadt auf Grundlage der historischen Erkenntnisse auf und arbeiten Handlungsempfehlungen und Gestaltungsbeispiele aus.
In einem Workshop Anfang des kommenden Jahres können sich Bürger beteiligen und mit den Gutachtern über die Erkenntnisse aus der Analyse sprechen.

Nähere Information hierzu zeitnah im Kulturticker.