Für das geplante Event Ende April – Der 48h-Stream – sucht die Kulturfabrik Krefeld noch Sponsoren – Durch die Einstellung des Kulturbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie, ist auch die KuFa wie so viele andere, in Bedrängnis geraten und benötigt Unterstützung. Seit 1983 steht die Kulturfabrik mit 120 ehrenamtlichen Mitgliedern für Konzerte, Kabarett-Abende, Lesungen und Parties am Niederrhein. Konnte die KuFa 2019 noch rund 90.000 Zuschauer begrüßen, waren es 2020 nur noch etwa 22.000. Deshalb streamt seit Jahresbeginn deren Team regelmäßig Live-Musik und seit neuestem auch Koch-Events live von der Dießemer Straße in die Wohnzimmer ihrer Gäste und Fans. Mit der kontinuierlichen Steigerung der Zuschauerzahlen sind die Macher auf eine besondere Idee gekommen, die Ende April verwirklicht sein will: Der 48h-Stream. Da die Kosten für solch ein Streaming-Event von zwei vollen Tagen das Budget um ein Vielfaches übersteigt, geht die KuFa auf Sponsorensuche. Dazu der Organisator Jonas Diener: Wir haben schon Zusagen von 20 DJs. Eine Einbindung von Sponsoren für den Stream ist vielfältig möglich und ganz auf die Bedürfnisse der jeweiligen Unternehmen abzustimmen. Angefangen bei Sachspenden wie Catering für die Künstler, klassischer Werbebanner während des Streams oder der Namensgebung einzelner DJ-Sets: Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Selbst geringe Summen helfen bei der Umsetzung.

Wer die Kulturfabrik unterstützen möchte, kann unter   stream[at]kulturfabrik-krefeld.de   den Kontakt mit Jonas Diener & Jan Riemensperger aufnehmen.