Bis 3. Februar 2022 zeigt der Verein Kunst und Krefeld in den Räumen der Alten Post an der Steinstraße 5 eine Ausstellung mit Holzschnitten von Ferdinand Brauer – Der Niederrhein mit seinen Dörfern und Kirchen, die arbeitenden Menschen auf den Feldern, Familienszenen und christliche Motive stehen im Mittelpunkt der expressionistischen Holzschnitte des Künstlers Ferdinand Brauer (1904 bis 1979). Der Verein Kunst und Krefeld zeigt nun eine Auswahl dieser Arbeiten aus dem umfangreichen Nachlass des gebürtigen Klevers. Seine Holzschnitte wirken, als ob sie allesamt aus den 1920er-Jahren stammen. Und so spannen die jetzt ausgestellten Werke einen zeitlichen Bogen aus den 1920er bis zum Ende der 1970er-Jahre. Nur noch Kennern der niederrheinischen Künstlerszene in Erinnerung geblieben, ist die Ausstellung in der Alten Post an der Steinstraße eine Einladung, den Künstler neu zu entdecken.

Die Ausstellung ist bis 3. Februar 2022 zu den Öffnungszeiten:   Mi & Do   15.00-18.00 Uhr | So   15.00-17.00 Uhr   zu besichtigen.

Voraussetzung zum Besuch ist ein 2G-Nachweis. Es gilt die aktuelle CoronaSchVO NRW sowie eine Maskenpflicht für die Besucher.

Die Biographie von Ferdinand Brauer prägen zwei Aspekte: Seine akademische Ausbildung zum Künstler und seine Arbeit im elterlichen Malerbetrieb. Dieser Dualismus spielte sich vornehmlich zwischen Kleve und Krefeld ab. Brauer kam als Sohn eines Malermeisters am 5. Juli 1904 in der Schwanenstadt zur Welt. Bereits mit 15 Jahren begann er eine dreijährige Lehre bei seinem Vater in Kleve. Es folgten zwei Jahre an der Kunstgewerbeschule in Krefeld und weitere zwei Jahre als Malergeselle in Kleve, dann ein Studium an den Kölner Werkschulen und an der Folkwangschule in Essen. Brauer kehrte nach Kleve zurück, wo er als Hilfslehrer an der Berufs- und Handelsschule unterrichtete und das väterliche Malergeschäft weiterführte. Während dieser Zeit fanden seine ersten Ausstellungen in Kleve, Kevelaer und verschiedenen Orten des Niederrheins statt.

Weitere Informationen zur Ausstellung und dem Künstler unter   Kunst und Krefeld

Veranstalter Verein Kunst und Krefeld