Sonntag 28.3.2021   Virtuelle Eröffnung   Krefeld feiert 100 Jahre Joseph Beuys– In den kommenden Monaten feiert die Stadt Krefeld den 100. Geburtstag eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts – Joseph Beuys. Am 12. Mai 1921 in Krefeld geboren, zufällig, wie Beuys in seinem biografischen Notizzettel (1961) noch anmerkte, hinterließ er dort seit Ende der 1940er-Jahre auf vielfältige Weise seine Spuren. Diese können Besucher*innen im Jubiläumsjahr ab dem 28. März auch außerhalb der Museen entdecken: so haben die Krefelder Kulturinstitutionen dafür – als Teil des landesweiten Jubiläumsprogramms Beuys100 – Ausstellungen, Aktionen, Theater und mehr vorbereitet. Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Beuys-Jahr in Krefeld virtuell eröffnet. In den Sozialen-Netzwerken der Stadt und ihrer Kulturinstitute wird es am 28. März ganztägig kleine Events, Grußworte zur Eröffnung, einen virtuellen Ausstellungsrundgang durch das Kaiser Wilhelm Museum sowie Zeitzeugen-Interviews geben.
Das gesamte Programm und alle Veranstaltungen in Krefeld sowie die durch Corona bedingten Änderungen stehen unter   Beuys 2021

Die zentralen Anlaufpunkte im Krefelder Beuys-Jahr bilden die Kunstmuseen Krefeld mit zwei großen Ausstellungen – der Sammlungspräsentation Kunst = Mensch. Joseph Beuys in Krefeld und der Ausstellung Beuys & Duchamp. Künstler der Zukunft. Als einziges Haus in Nordrhein-Westfalen besitzt das Kaiser Wilhelm Museum ein Raumensemble von Joseph Beuys, das so erhalten ist, wie der Künstler es zu Lebzeiten eingerichtet hat. Die Ausstellung Kunst = Mensch. Joseph Beuys in Krefeld macht die lebenslange Beziehung des Künstlers zu der Stadt Krefeld mit ausgewählten Werken, Fotografien, Tonaufnahmen und Dokumenten aus der Sammlung der Kunstmuseen Krefeld für die Besucher*innen erfahrbar.
Im Mittelpunkt der neuen Ausstellung, dem ersten Krefelder Höhepunkt im Beuys-Jubiläumsjahr 2021, welche am Sonntag, 28. März eröffnet wird, steht Beuys’ legendärer Vortrag Kunst = Mensch, der im Dezember 1971 anlässlich des Ankaufs von Barraque D’Dull Odde im Kaiser Wilhelm Museum stattfand und den Beuys später zur Aktion erklärte. Vor großem Publikum erläuterte Beuys seinen erweiterten Kunstbegriff, mit dem er gestaltend auf die Gesellschaft einzuwirken suchte.
Aufgrund der aktuellen Situation werden Termine für Veranstaltungen, Führungen und Workshops kurzfristig auf der Website unter   Kunstmuseen Krefeld   bekannt gegeben.

Desweiteren widmet sich das Museum Burg Linn in einer kleinen Ausstellung dem Thema Beuys und Musik sowie der Freundschaft zum Dichter und Schriftsteller Rainer Lynen aus Krefeld.
Das Seidenweberhaus mutiert im Juli als Silk City Gallery – Gesellschaft formen durch Gestalten zu einer großen Leinwand: 30 lokale und internationale Street-Art Künstler*innen werden dort kreativ.
Unter der Überschrift Beuys & Bike verknüpft eine eigens entwickelte Radroute in NRW Orte, die in Beuysʻ Leben und Wirken eine wichtige Rolle gespielt haben. Mit der kostenlosen Yona-App können sich Krefelder und Besucher ab dem 28. März auf eine zehnteilige Entdeckertour begeben mit spannenden Informationen, Video-, Text-, und Audiomaterial über das Leben von Joseph Beuys.

Alle Informationen zu den hier vorgestellten Veranstaltungen unter Vorbehalt bzgl. Änderungen/Absagen aufgrund geänderter Corona-Schutzbestimmungen. (d. Red.)