Der erste Bühnenheld*innen-Preis 2020 des Aktionsbündnisses Darstellende Künste wurde u. a. an das Theater Kr-Mg und das KRESCHtheater verliehen – Der zum ersten Mal ausgelobte Bühnenheld*innen-Preis des Aktionsbündnisses Darstellende Künste – ein Preis, der an Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft verliehen wird, geht an den Intendanten, Michael Grosse, den ehemaligen Geschäftsführer Michael Magyar, den Geschäftsführer Frank Baumann und Ballettmanager Manuel Gross des Theater Kr-Mg und an das Team des KRESCHtheater und deren Leiterin, Isolde Wabra. In der Kategorie Spiel mir nicht das Lied vom Theatertod: Die Leitung eines Stadttheaters/einer Produktionsstätte sind die beiden Krefelder Bühnen ausgezeichnet worden. … diese Auszeichnung ist eine tolle Anerkennung für Isolde Wabra und Michael Grosse, die in schwierigen Zeiten mit einer kämpferischen und immer konstruktiven `Jetzt- erst- recht -́ Haltung ihre Theater lebendig und kreativ halten. Es schafft bei allen Beteiligten zusätzliche Motivation, wenn die hiesige Theaterarbeit überregional so anerkannt wird, so Oberbürgermeister und Kulturdezernent Frank Meyer.

Unsere Held*innen stehen nicht im Scheinwerferlicht, sie performen nicht über die Rampe hinweg und die vierte Wand gehört in der Regel zur Büroausstattung. Unsere Held*innen arbeiten in Kulturämtern und Verwaltungen oder engagieren sich ehrenamtlich für die darstellenden Künste. Sie sind in der Politik tätig und vertreten hier engagiert und überzeugt die Belange der Künstler*innen. Sie stellen sich als Leitung von Theatern hinter ihre Künstler*innen und setzen deren Rechte auch gegen Widerstand durch. Sie bleiben im Wild Wild West der Tanz- und Theaterlandschaft sichtbar und gehen nicht in Deckung. Und genau deshalb sind sie für uns die wahren BÜHNENHELD*INNEN: Aktionsbündnis Darstellende Künste

Das Aktionsbündnis Darstellende Künste – ein Zusammenschluss aus verschiedenen Verbänden: art but fair, Bund der Szenografen, Bundesverband Freie Darstellende Künste, Dachverband Tanz Deutschland, Dramaturgische Gesellschaft, dramaturgie-netzwerk, ensemble-netzwerk, GDBA, Netzwerk flausen +, Pro Quote Bühne, regie-netzwerk, Ständige Konferenz Schauspielausbildung und Verband für Theaterautor – versteht sich als offene Diskussions- und Kommunikationsplattform. An den regelmäßigen Arbeitstreffen nehmen gelegentlich auch der Deutsche Bühnenverein, die Allianz der Freien Künste und der Fonds Darstellende Künste teil.