Im Droste-Verlag ist jetzt das Buch Happy Kunst am Niederrhein – Wo Kunst glücklich macht des Journalisten Torsten Weiler erschienen – Weiler stammt selbst vom Niederrhein und hat hier die Städte und Orte nach bekannten, aber auch weniger präsenten Kunstorten durchstreift. Achtzig hat er insgesamt in seinem Kunstführer zusammengetragen – so sind zum Beispiel die Raketenstation Hombroich, die Langen-Foundation in Neuss, die Skulpturenhalle von Thomas Schütte – ebenfalls in Neuss, die Düsseldorfer Kunstakademie oder das Abteibergmuseum Mönchengladbach, der Wasserturm Geldern oder der projektraum bahnhof25 in Kleve vertreten. In Neukirchen-Vluyn findet man das Hallenhaus, in Moers das Geleucht oder in Duisburg die Installation Tiger & Turtle. Die beiden letzten … krönen Halden, von denen aus man den Niederrhein wunderbar überblicken und genießen kann, schreibt der Verlag. Auch 6 Krefelder Kunstorte werden im Buch vorgestellt:
Die Luther-Linsen am Ostwall, die Deacon-Skulptur am Voltaplatz, die Krefelder Kunstmuseen mit ihren drei Häusern, das Deutsche Textilmuseum, Pax Christi und die Krefelder Artothek an der St. Anton-Straße. Die Texte zu Kunstwerken, Künstlern und Kunstorten sind kurz und prägnant, mit praktischen Tipps versehen und werden jeweils durch ein Foto illustriert. Über den Link Happy Kunst am Niederrhein – Wo Kunst glücklich macht kann man die ersten Buchseiten auch anblättern und sich einen ersten Eindruck verschaffen.
Für 14,99 € ist das Buch im Buchhandel erhältlich.