Die Kunstmuseen Krefeld können wegen der aktuellen Corona-Regeln die Ausstellung »Lehmbruck – Kolbe – Mies van der Rohe. Künstliche Biotope« nicht öffnen. In einer Bildergalerie können sich künftige Besucher aber schon mal einen ersten Eindruck verschaffen. Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog erschienen | – Kuratorin Dr. Sylvia Martin präsentiert in Haus Lange an der Wilhelmshofallee zentrale Skulpturen von Wilhelm Lehmbruck und Georg Kolbe. Ludwig Mies van der Rohe hat deren Arbeiten immer wieder in seine Architektur integriert. Die Bauhaus-Villa in Krefeld wird nun selbst zum Ausstellungsobjekt und zugleich zu einem künstlichen Biotop, in dem Architektur, Natur und Skulptur zu einer Lebensgemeinschaft zusammengefügt werden.

Hier geht es zur Bildergalerie.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen: Der 288-seitige Band zeichnet die Wechselbeziehung der drei herausragenden Künstler der Moderne und das Miteinander von Skulptur, Architektur und Natur nach. In dem reich bebilderten Band (170 Abbildungen) widmen sich die Autoren unter anderem detailliert den einzelnen Werken von Kolbe und Lehmbruck. Die Beiträge werden teils durch Baupläne verschiedener Häuser des Architekten Mies van der Rohe ergänzt, in denen die besprochenen Skulpturen eingebunden waren beziehungsweise sind. Die Texte haben geschrieben: Katia Baudin | Söke Dinkla | Sintje Guericke | Eckhard Leuschner | Sylvia Martin | Stefan Schweizer | Matthew Vollgraff | Julia Wallner. 

Museumsausgabe: 35,- € | Buchhandelsausgabe: 45,- €

Der Katalog kann bei den Kunstmuseen für den Versand (plus Porto) und zur Abholung bestellt werden:  servicekunstmuseen[at]krefeld.de | 02151 – 97558137

In der Zeit der Corona bedingten Schließung werden die Kunstmuseen Krefeld Online-Führungen anbieten.