Bewerbung bis 23. April 2021   |   Musikkulturen – Dialog-Projekt für 2022   Musiker*innen aus NRW   NRW KULTURsekretariat – Das NRW KULTURsekretariat lädt auch in 2021 erfahrene NRW-Musiker*innen aus dem Bereich der Weltmusik ein, sich gemeinsam mit Kolleg*innen anderer Musikkulturen um die Förderung eines Dialog-Projektes für das Jahr 2022 zu bewerben. Gesucht werden Konzepte, mit welchen nach musikalischen Wegen interkultureller Begegnung und der Erprobung neuer künstlerischer Ansätze geforscht wird. Dazu verständigen sich die Musiker*innen aus NRW mit Künstler*innen aus dem In- oder Ausland über ein Thema, welches dann in 2022 gemeinsam bearbeitet wird. In der Regel treffen NRW-Musiker*innen mit bis zu drei Künstler*innen aus dem Ausland zusammen. In mehrtägigen Workshops der Dialog-Partner*innen gilt es, sich intensiv auszutauschen und sowohl Techniken als auch Inspirationen für gemeinsame musikalische Ideen zu gewinnen. Am Ende dieses Arbeitsaustauschs steht ein erster öffentlicher Auftritt in einer Mitgliedsstadt des NRW KULTURsekretariats. Der Prozess wird vom NRWKS finanziell unterstützt sowie wissenschaftlich und organisatorisch begleitet. Weitere zwei bis drei geförderte Auftritte sollten in Mitgliedsstädten des Wuppertaler oder Gütersloher Kultursekretariats folgen.

Ab sofort – bis zum 23. April 2021, können sich NRW-Musiker*innen, die sich dem Bereich der sog. Weltmusik zurechnen und über Erfahrungen im musikalischen Austausch verfügen, mit einem Konzept als Grundlage für eine mögliche Förderung per E-Mail an   info[at]nrw-kultur.de   bewerben. Neben der Beschreibung des interkulturellen Dialogs und seiner Ziele müssen die Namen und Kurzbiografien aller beteiligten Künstler:innen benannt werden. Zudem ist eine allgemeine Kostenkalkulation einzureichen. Angenommen werden ausschließlich digitale, fristgerecht eingereichte Bewerbungen.
Alle Informationen zur Ausschreibung finden sich unter   Musikkulturen   
Weiterführende Beratung erhalten Interessierte auf Anfrage bei Rita Viehoff unter   viehoff[at]nrw-kultur.de

Das zur Förderung ausgewählte Projekt wird in drei Phasen realisiert: Es startet mit dem konzeptionellen Austausch der beteiligten Künstler*innen, setzt sich in drei- bis fünftägigen kompakten Workshops mit Proben fort und endet mit einem öffentlichen Konzert in einer Mitgliedsstadt des NRWKS. Anschließend können weitere Konzerte beantragt werden.

Veranstalter NRW KULTURsekretariat (NRWKS)