Tipp 1. bis 31.12.2018

Marion Schulte ©Marion Schulte, 1958 in Essen geboren, ist seit 1960 in Krefeld beheimatet und seit 1993 im Bereich Textildesign freischaffend tätig. Nicht nur das Textildesign, sondern auch Malerei, Fotografie und Schmuckgestaltung sind weitere Betätigungsfelder der Künstlerin. Sie kann auf diverse Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Krefeld und dem Ruhrgebiet zurückblicken. Ein- bis zweimal im Jahr öffnet sie gemeinsam mit weiteren Künstlerinnen und Designerinnen aus Krefeld einen Pop-up Store zur Belebung des Ladenleerstandes und zur Präsentation ihrer Arbeiten in der Krefelder Innenstadt.

An Krefeld schätze ich die diversen Grün-Oasen, Stadtwald, Parks, Botanischer Garten und die Lage, umgeben von Feldern, die Nähe zum Rhein. Dazu die breit aufgestellten kulturellen Veranstaltungen, die oft auch aus Initiativen privater kreativer Kulturschaffender, wie z. B. 35blumen  – ein Raum für Ausstellungen, Installationen und Projekte, entstehen.

Hier ihre Kulturtipps für den Monat Dezember:

1. KunstImPuls   Earth, Wind and Fire. Naturliebe mit Bik Van der Pol 
Donnerstag 6.12.2018   17.00-21.00 Uhr   KWM   Kunstmuseen Krefeld

Meine neue Lieblingsbeschäftigung am ersten Donnerstag eines jeden Monats ist der Besuch der Veranstaltung KunstImpuls im KWM. Bei freiem Eintritt bekommt man allerlei Interessantes geboten. Führungen durch die aktuellen Ausstellungen, Lesungen, Musik, Performances und besonders toll: Workshops zum jeweiligen Thema. Dieses Mal geht es um die Natur. Mehr weiß ich auch nicht. Und das ist das Spannende. Ich werde auf jeden Fall dabei sein. Wenn man Glück hat, trifft man bei Veranstaltungen im KWM sogar einen ausstellenden Künstler und kann an einer Performance teilnehmen. So geschehen im März dieses Jahres mit Christian Falsnaes FORCE. Ich hatte selten soviel Spaß in einem Museum und dazu das Gefühl Teil der Kunst eines Anderen zu sein.

2. KUU!    Jazzklub Krefeld   Donnerstag 6.12.20118   20.30 Uhr   Jazzkeller Krefeld
Lohstraße 92, 47798 Krefeld

Mal vorweg: Jazz ist nicht nur für Menschen jenseits der 50! Gelegentlich kann man diesen Eindruck bekommen. Dabei bietet gerade der Jazzklub Krefeld immer wieder sehr experimentellen Jazz, der von jungen Bands gespielt wird und die Genre-Grenzen verwischen lässt. In der intimen Atmosphäre des Jazzkellers, der übrigens genauso alt ist wie ich :), werden immer wieder kleine Highlights geboten – leider oft nicht so gut besucht, wie die Musiker es verdient hätten. Schade Leute, euch entgeht etwas. Im Theaterfoyer dagegen sind die Jazz-Konzerte fast immer ausverkauft. Viele tolle Jazz-Musiker habe ich auch dort schon miterlebt. Das Publikum könnte ein wenig temperamentvoller sein – die Musiker hätten das verdient. Hier mit KUU! also im Jazzkeller lasse ich mich wieder überraschen. Wir sehen uns?

3. Moby Dick – Puppentheater für Erwachsene   Theater Blaues Haus  
Freitag 14.12.2018   20.00 Uhr   Tönisberger Str. 64, 47839 Krefeld

Ein hübsches kleines Theater, liebevoll gestaltet von Stella Jabben und Volker Schrills, Puppenspieler par excellence, die mit selbst gestalteten Figuren und wenig Equipment für ein tolles Bühnenbild sorgen. Ich habe bisher zwei Aufführungen besucht, Harold & Maude und Der wunderbare Massenselbstmord. Ich war jedes Mal hin und weg von der poetischen und humorvollen Inszenierung. Absolut empfehlenswert. Man merkt sofort, dass die Macher ihr ganzes Herzblut in ihre Projekte stecken. Früh buchen ist angesagt, da die Vorstellungen schnell ausverkauft sind.

4. Auf Freiheit zugeschnitten – Das Künstlerkleid um 1900 in Mode, Kunst und Gesellschaft   12.10.2018–24.2.2019   Kaiser Wilhelm Museum
Joseph-Beuys-Platz 1, 47798 Krefeld

Begeisterte Museumsgängerin bin ich ohnehin. Umso mehr freut es mich, dass das KWM nach gelungener Renovierung wieder mit guten Ausstellungen die Krefelder Kulturszene belebt. Die aktuelle Ausstellung behandelt das Thema Frauenkleidung, die zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts von Künstlerinnen dieser Zeit ästhetisch anspruchsvoll gestaltet wurde – das Kleid als autonomes Kunstwerk. Wunderbar anzusehen sind die mit passendem Mobiliar und Tapisserien ausgestatteten Schaufenster und die Vielfalt der aufeinander bezugnehmenden Bereiche Kunst, Fotografie, Mode und Tanz im Zeitalter des Jugendstils. Frauenpower pur waren die sogenannten Reformerinnen. Also unbedingt ansehen! Und dabei immer wieder die Architektur des Hauses bewundern.

5. KUNSTWERK WERKKUNST   17.11.-24.12.2018   Fr-Sa 11.00-18.00 Uhr
So 16.12.2018   13.00-18.00 Uhr   Marktstr.34, 47798 Krefeld
Pop-Up Store. Acht Krefelder Künstlerinnen und Designerinnen präsentieren ihre Werke und Produkte in einem leerstehenden Ladenlokal
Dies ist nun ein Tipp in eigener Sache. Wie bereits oben erwähnt, stecke ich mein Herzblut in Aktionen und Ausstellungen mit anderen Künstlern, Künstlerinnen und Designern. Es macht mir unglaublich Spaß, wie beim aktuellen Projekt Pop-Up Store KUNSTWERK WERKKUNST, in kurzer Zeit mit vereinten Kräften einen vorzeigbaren Laden aus dem Boden zu stampfen, der uns Künstlern*innen die Gelegenheit bietet, das was wir mit unseren Händen das ganze Jahr über geschaffen haben, einem breiten Publikum vorzustellen. Die oben genannte Gruppe findet sich schon seit einigen Jahren immer wieder zu solchen Aktionen zusammen und die Resonanz der Besucher bestätigt unser Tun in jeder Hinsicht. So haben wir Künstler*innen etwas davon, der Vermieter, der sein leerstehendes Ladenlokal in einem schönen Licht präsentiert sieht, das Publikum, welches ein besonderes Waren Angebot bekommt und die Stadt Krefeld, die durch schön gestaltete Läden (wenn auch nur auf Zeit) ein attraktiveres Stadtbild erhält.
Weitere Information unter   https://www.facebook.com/ KunstwerkWerkkunst/?ref=bookmarks