Tipp 1. bis 30.6.2018

Elisabeth Schlanstein © Elisabeth Schlanstein ist 1952 in Essen geboren und dort aufgewachsen. Nach dem Abitur hat sie in Aachen studiert: Bauingenieurwesen, Kunstgeschichte, Pädagogik und Sonderpädagogik. Sie lebt seit 1980 in Krefeld. Hier trat sie ihre erste Stelle als Sonderpädagogin an und wurde im gleichen Jahr Gründungsmitglied der Ateliergemeinschaft Werkstatt 80, mit der sie an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen, bzw. diese organisiert hat, darunter Wechselausstellungen mit Künstlern aus Prag/Tschechoslowakei in den Jahren 1989/90. Von 1997-2007 war sie Vorsitzende des BBK Berufsverband Bildender Künstler Bezirk Niederrhein. Ihre eigenen Arbeiten umfassen fast alle Sparten der Bildenden Kunst. Auch erstellte sie zahlreiche Entwürfe für den öffentlichen Raum. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Beziehung Fläche/Raum. So entwickelte sie in den letzten Jahren eine besondere Technik des Malens auf schwarzem Untergrund. Zurzeit nimmt sie mit ihrer Arbeit Blister an der Ausstellung zum Kunstpreis im Wilhelm Fabry – Museum Hilden teil.

Hier ihre Empfehlungen für den Juni:

Gleich los geht’s am
Freitag 1. Juni 2018 – Ian Kirkwood – Gemälde – 19.00 Uhr   Galerie Meta Weber   Haus der Kunst und Technik   Blumentalstr. 2
Besuch aus unserer Partnerstadt Leicester/England steht wieder ins Haus. Zuletzt gesehen im Rahmen des Kulturaustausch` 2000, haben die Arbeiten Ian Kirkwoods wie auch die ausstellende Galerie große Veränderungen erfahren, die freundschaftlichen Beziehungen bestehen bis heute. Vierzehn Jahre lang war Kirkwood Leiter des Instituts für Bildende und Angewandte Kunst an der De Montfort Universität, Leicester und passt hiermit ausgezeichnet in eine Stadt wie Krefeld, die ebenfalls das Design auf ihre Fahnen geschrieben hat.

… am gleichen Wochenende:
Sonntag 3. Juni 2018 – Brigitte Baldauf – Installation/Ausstellung – 11.00 Uhr in der Pförtnerloge   Fabrik Heeder   Virchowstr. 130
Im Juni bespielt der Berufsverband bildender Künstler, BBK Niederrhein wieder seinen temporären Ausstellungsort, der sich inzwischen als Garant für hoch qualifizierte Performance und Installation entwickelt hat. Brigitte Baldauf nimmt Bezug auf den ursprünglichen Zweck der ehemaligen Tapetenfabrik und setzt dabei ihre Installation MAKULATUR der Backsteinfassade des Gebäudes entgegen, welche sozusagen als Fake das darunter liegende, tragende Stahlgerüst kaschiert. Dabei lässt das Spiel mit Verpackung und Inhalt, Original und Täuschung auch jene auf ihre Kosten kommen, die mal wieder echte Malerei sehen wollen.

… und schnell noch ein Tipp eingeschoben, bevor`s zu spät ist:
Bis zum 4. Juni zeigt Rachel Pearcay – CHAIRS – in der Galerie   35blumen
Wer das verpasst, schaut einfach später mal vorbei, um zu erahnen, was mit diesem Raum an diesem besonderen Ort möglich sein könnte. Zum Alten Grünen Weg, 47798 Krefeld – Zugang Westwall 80 – Do | Fr | Sa   19.00 – 22.00 Uhr | So   15.00 – 18.00 Uhr

Zur Tiefenentspannung Musik aus Krefelds bester Stube:
Samstag 9. Juni 2018 – Open Air Summertime Session – 20.00 Uhr – JOSCHO STEPHAN TRIOJazzkeller   Lohstraße 92
Der Juni ist nun einmal Open Air Saison, die auch für Interessierte an der bildenden Kunst nicht verpasst werden darf, denn was kann`s Schöneres geben, als einen Sommerabend mit Gipsy Swing draußen vorm Jazzkeller: trinken, tanzen, quatschen, mitsingen … Denn wie kein Zweiter versteht es Josho Stephan – bekannte Klassiker des Genres moderner Gipsy Swing mit Latin, Klassik und Pop zu liieren. Hier zeigt sich Stephans Stärke als kreativer Visionär. (Flyer Auszug)

Den ganzen Juni über und länger empfiehlt sich ein Besuch im Kaiser Wilhelm Museum, wo man in der Sommersaison die Eindrücke sehr angenehm und in aller Ruhe in der Außengastronomie verarbeiten kann. Auch hier wieder ein deutlicher Bezug zu Krefelds kunsthandwerklicher Tradition: Von der Idee zur Form – DOMEAU & PÉRÈS und parallel hierzu: Peter Berens – Das Praktische und das IdealeMai bis Oktober 2018 – angeleitet, musikalisch begleitet und umsonst zu genießen, beim   KunstImpuls   Donnerstag 7.6.2018   17.00-21.00 Uhr   Kaiser Wilhelm Museum

Schon Mitte Juni, 15.6.2018 ist die Kapazität dieser Seite ausgeschöpft, mit einer Ausstellung, die diesmal nicht das Design abruft, sondern dies mit der Hervorhebung des Materials nur vermuten lässt. Mit dem Titel BURN IT! ruft der Kunstverein auf, aus Erde feste Form zu schaffen, aber auch andere Ergebnisse von Verbrennungsprozessen zu zeigen.
Alle Ausstellenden seien einmal genannt, denn es ist ein erstaunlich hohes Potenzial, welches hier mit der Auswahl vornehmlich jüngerer Künstler zusammengeführt wurde: Anna Betbeze, Gereon Krebber, Lennart Lahuis, Matteo Lucca, Maren Maurer, Michael Sailstorfer, Christian Seidler und Thomas Wachholz – Vernissage: Freitag 15.6.2018   19.00 Uhr   Buschhüterhaus, Westwall 124