Music made in Krefeld ist ein Projekt des Fotografen und Musikers Philip Lethen, welches im Rahmen des Krefelder Perspektivwechsels 2017 – unter der Überschrift Made in Krefeld wurden insgesamt 30 000 Euro bereitgestellt, um gute Ideen der Krefelder Bevölkerung zu diesem Motto verwirklichen zu können, zusammen mit weiteren 3 Projekten zur Umsetzung ausgewählt wurde. Auf dem durch die Krefelder Industrie erfundenen Grundstoff Makrolon wird ein neuer Sampler entstehen, der 16 Bands der Krefelder Musikszene umfasst. Zwei dieser Plätze sind für Newcomerbands eingeplant, die sich ab sofort bis zum Einsendeschluss am 1. August mit ihren Stücken bewerben können, bevor am 8. August die Teilnahme an der Ausschreibung öffentlich bekannt gegeben wird. Zum Abschluss des Aktionstages Garagen und Hinterhöfe am 9. September spielen dann sechs von einer fachkundigen Jury ausgewählten Finalisten je ein kleines Set in der Shedhalle der alten Seidenweberei, aus denen final die zwei Bands ausgewählt werden, die mit den 14 kuratierten Krefelder Bands den Sampler füllen werden.

Die Unterlagen – eine CD des Songs in Studioqualität, ausschließlich Eigenkompositionen – Coverversionen sind nicht zugelassen, plus Bandinfo und Bandfoto bitte senden an: Stadtmarketing Krefeld, c/o Music made in Krefeld,  Philip Lethen, Lewerentzstraße 104, 47798 Krefeld.