Tipp 1. bis 31.8.2016

Kulturtipp August 2016-Nicky SchwarzbachNicky Schwarzbach, geboren 1970 und aufgewachsen in Duisburg. Nach einem Lehramtstudium in Siegen mit abschließendem Staatsexamen im Fach Kunst kam sie 2003 nach Krefeld. Und blieb. Als freischaffende Künstlerin bezog sie mit ihrer Familie ein Haus in der Altstadt von Linn und eröffnete dort 2009 das Atelier Widerborst.

Zuletzt zeigte sie im Januar die Installation »Universum der Kellerkinder« in der Pförtnerloge der Fabrik Heeder und im Februar folgte eine weitere Installation mit dem Titel »Leben aushalten« in der Kulturinitiative 35blumen. Sie ist Mitglied im BBK.

 

Hier ihre Empfehlung für den Monat August:

Nachdem ich nun jahrelang verschiedenste Diskussionspunkte bezüglich des Kaiser Wilhelm Museums in der Presse mitverfolgte, ging ich gespannt zur Eröffnung. Man kommt durch das großzügige Foyer und erreicht über ein erstaunlich klares, helles Treppenhaus die Ausstellungsräume auf zwei Etagen. Und dann? Hut ab, eine pralle Ausstellung. Erstaunt registrierte ich die Anzahl internationaler Künstler, darunter vier Werke Mondrians und eine sinnliche Skulptur von Richard Deacon. Nicht satt sehen konnte ich mich an Beuys´ schummrig beleuchteter Installation »Barraque D’Dull Odde«, seinen gefüllten Regalgestellen. Außerdem traf ich auf Werke meines ehemaligen Kunstdozenten Michel Sauer. Hier füllen seine kleineren – zum Teil seriellen Objekte ein ganzes Regal. Ein Besuch lohnt sich!

Ein Geheimtipp, ein längst überfälliger Treffpunkt ist das angeschlossene und brandneu eröffnete Café »Keld«. Es ist über den schönen Innenhof ohne Umweg durch das Museum erreichbar. Keld Matthiesen ist gelernter Koch und bietet hier einen wechselnden Mittagstisch mit Bioprodukten aus der Region.
Öffnungszeiten ab August: dienstags – sonntags 10.00 – 19.00 Uhr | freitags bis 22.00 Uhr.

Es ist August. Unser Sommer scheint sich auf diesen Monat zu reduzieren. Also bleibe ich draußen und schaue, wo man es sich gut gehen lassen kann …

In meiner Heimatstadt Duisburg hat sich »Jazz auf`m Plazz« auf dem König-Heinrich-Platz etabliert. Zum Monatsanfang, donnerstags um 19.30 Uhr wird live, umsonst und draußen Jazzmusik geboten, bei der man sich schon im Wochenende wähnt.
Nächster Termin ist Donnerstag, 4.8.2016.

Am nächsten Tag – Freitag, 5.8. um 20.00 Uhr wieder Jazz: Der Krefelder Jazzklub bietet die Open Air Summertime Session 3. Es spielt das Trio Kollision, verstärkt durch Special Guest Bastian Vogel. Das verspricht einen Abend in schöner Atmosphäre unter freiem Himmel. Falls Regen das nicht zulässt, findet es im Keller statt.

Am Freitag, 19. und Samstag, 20.8. – Das Folklorefest. Seit meinem Zuzug habe ich keines verpasst. Diese Veranstaltung füllt mit seinen unglaublich vielen Besuchern rest- und lückenlos den Platz der alten Kirche. Hier gingen mir im Getümmel schon Freunde für den Rest des Abends verloren … und – habe dafür neue Bekanntschaften gefunden. Einer der Höhepunkte scheint mir der Auftritt der Amsterdam Klezmer Band, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

Am Freitag, 26. und Samstag, 27.08. gibt es zum 25. Geburtstag des Frauenkulturbüros ein Jubiläumsfest. Es beginnt um 18.00 Uhr mit einer Ausstellungseröffnung in der Pförtnerloge der Fabrik HeederIns Weite heißt die Ausstellung von Doris Kaiser und Brigitta Heidtmann. Um 21.00 Uhr folgt eine Party in der Kulisse mit der Salsaband Jazminas. Samstags ist die Ausstellung ab 19.00 Uhr geöffnet und ab 21.00 Uhr können Sie Open-Air-Kino im Innenhof der Fabrik Heeder genießen. Gezeigt wird Grüße aus Fukushima von Doris Dörrie. Der Eintritt ist frei.

Zum Abschluss noch der Gipfel des Open-Air-Kino-Genusses: Am Samstag, 27. und Sonntag, 28.8. wird in der Reihe der SWK an der Krefelder Rennbahn Das Cabinet des Dr. Caligari aufgeführt. Rund 60 Musiker der Niederrheinischen Sinfoniker begleiten hier live die schönen Bilder des alten Stummfilmklassikers!

Ich wünsche allen Krefeldern einen schönen Sommer!