Tipp 1. bis 31.3.2017

Michael Mertens © Oliver BrachatMichael Mertens, 1971 in Krefeld geboren und Vater von 3 Töchtern – lebt und arbeitet in seiner Heimatstadt Krefeld und ist seit 1990 aktiv in der Krefelder Musikszene tätig. Er studierte Schlagzeug in Düsseldorf am Drummers Institute – nahm an Masterclasses u.a bei Billy Cobham, Dave Weckl, Peter Erskine, Simon Phillips oder JoJo Mayer teil und gründete 1994 mit Maximilian Zelzner die Musikschule rhythm matters. 2015 hat er das Drummers Institute aus der Landeshauptstadt übernommen und leitet es seitdem hier in Krefeld. Seit 1991 als Schlagzeuger tätig hat er u. a. im Bereich der Künstlerbegleitung für den Circus Roncalli, das Apollo Varieté oder auch das Kom(m)ödchen in Düsseldorf gearbeitet. Neben eigenen Musik-Projekten, darunter die funk aua! oder die Funkzentrale Mertensgasse, begleitete er Künstler und Bands wie fresh familee, Tyrie Glenn Junior, Christina Lux, Julia Messenger oder das Nervensägen Massaka. Aktuell ist er mit the four shops regelmäßig auf Konzerten & Tourneen quer durch Deutschland unterwegs.

Hier seine Kulturtipps für den Monat März:

Stefan Rademachers´s Jazzattack | Donnerstag 2.3.2017   20.30 Uhr   Jazzkeller 
Der Jazzkeller ist wohl einer der wichtigsten Kulturschätze, die wir in Krefeld haben.
Mein erster Tipp daher: Stefan Rademachers´s Jazzattack am kommenden Donnerstag im Jazzkeller. Stefan Rademacher ist als Bassist auf internationalem Niveau schon eine Ohrendusche wert, diesmal hat er noch einen recht außergewöhnlichen Musiker zu Gast bei seiner Jazzattack.
Der Saxophonist Falk Grieffenhagen gehört seit 2013 als Video-Operator der legendären Elektropop-Band Kraftwerk an. Er ist Dozent an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf im Fach Visual Music. Bei Kraftwerk, deren Gründer Ralf Hütter und Florian Schneider-Eisleben Ende der 60er Jahre regelmäßig im Jazzkeller experimentierten, kümmert er sich um die Bildmedien.
Begleitet wird er von Martin Schulte, Gitarre, und Harald Ingenhag, Schlagzeug.

KOMMVORZONE bei 35blumen | Freitag 3.3.2017   19.00 Uhr   35blumen
35blumen oder – die kleine Ausstellung für zwischendurch.
Egal ob beim Sonntagsspaziergang oder gezielt für originelle Kunst- & Kulturveranstaltungen. Dieser interessante 4x4x4 Kulturtiegel ist immer einen Besuch wert. Nach der Winterpause und einer Renovierung geht es mit monatlich wechselnden Ausstellungen, Vernissagen, Musik und Installationen und mit einer Objekt- und Collageausstellung weiter.
Unter dem interessanten Namen KOMMVORZONE präsentiert Marion Schulte ihre Arbeiten. Die Krefelder Künstlerin und Designerin stellt Werke aus, die sie als Seelenzustände bezeichnet.

Patrick Richard | Freitag 3.3.2017   20.00 Uhr   Magnapop
Mit Patrick Richard gibt es in Krefeld wieder ein ernst zu nehmendes aufstrebendes Pop-Musik Talent. Als Gitarrist und Sänger gibt er seinen tollen Texten eine ganz angenehme ausdrucksvolle Art mit, die einen sofort zum Zuhören und Mitwippen animiert. Von Ohrwurmcharakter in seinen Liedern zu sprechen, wäre zu abgegriffen. Seine Musik bleibt einfach im Ohr, weil sie Substanz und Empathie besitzt. Das er das Release Konzert seiner CD Soll die Zeit doch vergehen vor seiner Tour quer durch die Republik im Krefelder Magnapop am 3.3.2017 veranstaltet, sollte in Krefeld nicht ungehört bleiben. Von Patrick Richard werden wir in nächster Zeit noch einiges zu hören bekommen. – Magnapop – https://de-de.facebook.com/magnapop.club/

John WaszekVier Zyklen | Freitag 3.3.2017   20.00 Uhr   Kunst-Spektrum
Alleine schon der Titel lässt mich als Musiker aufhorchen. John Waszek stellt mit Vier Zyklen sehr unterschiedliche Werk-Gruppen – verteilt auf sechs Räume, im Kunstspektrum der GKK aus. Die Ordnung & das Chaos – Zwischen Himmel und Erde Frottagen oder Columbarium sind einige Titel seiner vielseitigen groß- und kleinformatigen Kunstwerke und Rauminstallationen. Eine auf Gegensätzlichkeit angelegte Ausstellung, die eine kurzweilige und interessante Begegnung verspricht. Zudem liest am Mittwoch, den 22. März John Waszek im Kunstspektrum aus seinen literarischen Texten vor.

Gemeinsam und Verschieden | Sonntag 5.3.2017   15.00 Uhr   Südbahnhof Krefeld
Im Südbahnhof vereint sich mit dem Werkaus e.V. eine tolle Symbiose aus Kultur, Kunst in einem tollen Ambiente und beeindruckenden Räumlichkeiten. In der Kunstausstellung Gemeinsam und Verschieden wird die Arbeit von fünf Frauen gezeigt, die abseits des Mainstreams ihrer künstlerischen Spur folgen. Der WERKHAUS e. V. zeigt im SÜDBAHNHOF vom 5. bis zum 24. März 2017 eine Ausstellung von Birgit Röhlen, Marita Baums, Anna von Borstel, Renée Tophofen und Stefanie Hohls, die ihre Ergebnisse der persönlichen sowie der gegenseitigen Auseinandersetzung präsentieren. Die sehr unterschiedlichen Künstlerinnen sind unter dem Gruppennamen Bemars zusammengekommen, weil sie neben dem alleine als Künstlerin einen Gruppenprozess leben wollten. In der Ausstellung werden Zeichnungen, Holzschnitte, Drucke, Skulpturen, Malerei und Papierarbeiten zu sehen sein.