Tipp 1. bis 31.3.2016

Kulturtipp März 2016-Jan BüttnerJan Büttner, geboren am 3. April 1987, ist Sänger und Gitarrist und bekennender Krefelder. Nach dem Abitur im Jahr 2006 gründete er, gemeinsam mit drei Freunden, die Band The Fog Joggers, die bis zum heutigen Tag auf über 500 Konzerte im In- und Ausland und Veröffentlichungen zweier Alben und zwei EPs zurückblicken kann. 2007 zog es ihn nach Köln, wo er für die Dauer seines Tontechnikstudiums drei Jahre verbrachte. Nach dieser Zeit ging es dann aber wieder zurück nach Krefeld, um sich voll und ganz auf die Entwicklung der Band zu konzentrieren. Zwei Jahre später, 2012, erlangten die Fog Joggers die größte Aufmerksamkeit, als die Firma Bitburger den Song Waiting In The Wings zum Titelsong ihrer langfristigen Werbekampagne machte. Zahlreiche Tourneen und Festivalauftritte folgten, darunter Shows mit den US-amerikanischen Grammy-Gewinnern Alabama Shakes oder der deutschen Band Revolverheld. Aber auch für andere Musiker ist Jan Büttner kreativ im Einsatz – so sorgte er u. a. für die ersten Aufnahmen der Krefelder Bands Blackbox, The Voidist oder Linus und produzierte 2013 das Debütalbum des Dresdener Singer/Songwriters Sebastian Hackel.
Auch 2016 geht es für die vier Fog Joggers rasant weiter. Die ersten Studiosessions für eine neue Platte stehen an, die ersten Festivals sind gebucht und eine große Tour im Herbst ist in Planung. Vorher gibt es aber noch das traditionelle Heimspiel in der Kulturfabrik, zu dem die Band seit über 5 Jahren jeweils am Ostersonntag, einlädt.

Hier seine Empfehlungen für den März:

Am Freitag, 4.3.2016 um 20.00 Uhr im KönigPALAST Krefeld, »Der Dennis – Leider nein! Leider gar nicht!« – Sorry, der musste in die Tipps. Ich finde den lustig! Wenn Der Dennis zum Telefon greift, ist kein Zwerchfell sicher. Über 500 Mal hat er das mit seiner Erfolgsradiocomedy Dennis ruft an auf 1LIVE bewiesen. Im TV-Comedy-Kracher Switch Reloaded (ProSieben) ist er längst eine feste Größe. Jetzt ist der liebenswert begriffsstutzige Berufsschüler mit seinem Erfolgscomedyprogramm »Leider nein! Leider gar nicht!« zum dritten Mal in Krefeld und zum ersten Mal im KönigPALAST live zu erleben – am Freitag, 4. März 2016!

Am Sonntag, 6.3.2016 um 19.00 Uhr im Jules Papp auf der Königstraße, »Ein Abend namens Gudrun« – Moderiert vom wahrscheinlich lustigsten Krefelder überhaupt, Johannes Floehr, gibt es einen spannenden Abend zwischen Poesie, Musik und Schabernack. Für Fans von Poetry-Slams und Co. mit Sicherheit ein Genuss.

Am Donnerstag, 10.3. und Freitag, 11.3.2016  um 19.00 Uhr in der Fabrik Heeder, Studiobühne 2, »FAST FAUST« von und mit dem KRESCHtheaterFAUST ist von Johann Wolfgang von Goethe, das weiß jeder, ein Stück mit 57 Rollen – eine unrealistische Besetzung für ein kleines Theater. Also bringen André und Heiner das große Stück mit kleinem Bühnenbild, minimaler Technik und Riesenleidenschaft zu zweit auf die Bühne. Schließlich kann ja auch der Zuschauer mal aushelfen. Doch der Teufel steckt nicht nur im Pudel, sondern auch im Detail, und manche Hürde muss live mit Phantasie und Tempo gemeistert werden. Die beiden Schauspieler schlittern dabei von einem Höhepunkt zum Nächsten, bringen jedoch in 90 Minuten das Dreistundenwerk zur Aufführung.

Am Samstag, 12.3.2016 um 20.00 Uhr in der Kulturfabrik Krefeld, »BOY« – Vier Jahre mussten sich die Fans des deutsch-schweizerischen Duos BOY gedulden: Mit ihrem zweiten Album We Were Here, das im August letzten Jahres erschien, knüpfen Valeska Steiner und Sonja Glass nahtlos an den ebenso überraschenden, wie verdienten Erfolg ihres ersten Albums Mutual Friends, im Jahr 2011 veröffentlicht, an. Ein luftiges Geflecht aus Geschichten und Erfahrungen, tief gehenden Arrangements und berührenden Texten verhalfen der Platte auf Anhieb in die Top 3 der deutschen Charts.

Am Ostersonntag, 27.3.2016 um 20.00 Uhr in der Kulturfabrik Krefeld »The Fog Joggers« – Ein bisschen Eigenwerbung muss ja auch mal sein … Mittlerweile ist es schon Tradition: das The Fog Joggers-Heimspiel am Ostersonntag in der Kulturfabrik in Krefeld. Und an diesem Abend – plus Special Guest: Patrick Richardt.