Tipp 1. bis 30.6.2015

Doris Grünwald © 2015Doris Grünwald liebt Musterbücher und hat Kunst, Soziologie und Architektur studiert.

Neben Solo-Arbeiten entsteht mit Gisela Fischer unter 2ZKDB Konzeptkunst, in der auch das Materielle eine Rolle spielt – die sich im Delta aus Idee, Prozess und Materie bewegt und die es liebt, an besonderen Orten ihre Arbeiten zu zeigen –
ein Stadtbad, ein Frisörsalon, ein Häusergiebel, eine Straßenschlucht, eine Weinbrennerei, eine ehemalige Schule, ein See…

Doris Grünwald ist Mitherausgeberin des Krefeld-Magazins STREUNER.


Das Wort Kultur kommt aus dem lateinischen cultura und bezeichnet neben der Pflege der geistigen Güter auch die Bodenkultur.
Mein Tipp: Fördert die heimischen BioBauern und kauft euer Obst und Gemüse am besten erntefrisch auf dem Markt aus der Region! Und bei Ernte bin ich auch schon bei den Räubern (rauben mhd. roup = (Kriegs)beute, Ernte) und meinen Pflegetipps für einen wilden Juni:

Donnerstag 11.6.2015 – »ALI BABA, oder…?«   17.00 Uhr   in der Musikschule der Stadt Krefeld   Uerdinger Straße 500Ein Musical mit vielen kleinen und größeren Gaunern – nicht nur aus früherer Zeit
Ali Baba, mittellos aber ehrlich und für den Geschmack seiner sehr gewitzten Frau Suleika allzu gemütlich und zu wenig zielstrebig, entdeckt durch Zufall die Höhle des furchterregenden Räuberhauptmannes Abdullah, in der dieser die Beute der Raubzüge mit seinen 40 Räubern aufbewahrt. Er beobachtet heimlich, wie Abdullah das Versteck öffnet und bedient sich nach dem Abzug der Räuberbande unter Anleitung seiner Gattin. Sie entkommen unentdeckt. Allerdings bemerkt Abdullah kurze Zeit später den Einbruch und schwört Rache…

Sonntag 14.6.2015 – »Duma – Mein Freund aus der Wildnis«   10.30 Uhr   spunk – Kino für Kinder   Fabrik Heeder   Studiobühne 2   Virchowstr. 130 –
Xan und sein Vater finden am Rande eines Reservats ein Gepardenjunges. Sie nehmen es mit und ziehen es auf ihrer Farm groß. Es bekommt den Namen Duma und Xan schließt Freundschaft mit ihm. Als Xans Vater überraschend stirbt, muss der Junge mit seiner Mutter und Duma in eine Stadt ziehen. Doch weder Xan noch Duma finden sich dort zurecht. Bald ist klar, dass Duma zurück in die Wildnis muss. Auf dem Motorrad seines Vaters brechen die beiden Freunde in die Savanne auf. Um zu der Heimat des Geparden zu gelangen, müssen die beiden einen großen Teil Südafrikas durchqueren. Ein Abenteuer, auf dem viele Gefahren warten…

Freitag 19.6.2015 – Premiere »Die Räuber« n. Friedrich Schiller (1759–1805)   20.00 Uhr   Fabrik Heeder   Virchowstr. 130   Eigenproduktion des JUGENDCLUBS KREFELD
Die rivalisierenden Geschwister Moor ringen um Vaterliebe und um soziale Zugehörigkeit. Schillers Räuber begehren gegen falsche Liebe und Versprechen auf. Auf der Grundlage des gleichnamigen Dramas begibt sich der Jugendclub Krefeld auf die Suche nach den eigenen räuberischen Leidenschaften, nach der Liebe und danach, was es heißt, Teil einer Bande zu sein. Selbst entworfene Texte, Musik und Rhythmus werden verflochten mit Schillers Originaltexten.

Samstag 20.6.2015 – »Horst Hansen Trio«   20.00 Uhr   Open Air   Jazzkeller Krefeld  Lohstr. 92Das Glück ist vollkommen, wenn die Summertime Session eröffnet wird von den fünf (!) Nerd-bebrillten Herren des einzigen Krefelder Trios, welches seiner beträchtlichen Fangemeinde »heftigen Überjazz«, zumeist in groovigen Eigenkomposition, beschert. Und überhaupt ist das »Horst Hansen Trio« Kult und löst mit seinen eigenwilligen Improvisationen quer durch alle Genres regelmäßige Begeisterungsstürme beim Publikum und Lobes­hymnen bei der Presse aus. – Das »Horst Hansen Trio« spielt überwiegend eigene Kompositionen, die gemeinsam im Krefelder Proberaum entwickelt werden. Trotz des noch jungen Alters legt die Band eine ausgesprochene musikalische Reife an den Tag, die gepaart mit jugendlichem Eifer und offensichtlicher Spielfreude jedes Konzert zu einem besonderen Erlebnis macht.

Samstag 20.6.2015 – in eigener Sache: »Kultur findet Stadt(t)« 10.00-23.00 Uhr – 2ZKDB und auch STREUNER Magazin stehen Rheinstrasse/Ecke Königsstrasse von 11.00-19.00 Uhr. Hier ist face to face möglich! Wir freuen uns!